Volkswagen trickste auch bei Automatikgetrieben – Verbrauch- und Abgaswerte wurden manipuliert

Die lang erwartete Musterfeststellungsklage von 400.000 Diesel-Besitzern gegen den VW-Konzern hat kürzlich begonnen. Neben den bereits vielfach diskutierten Manipulationen der Abgaswerte an Fahrzeugen mit Schaltgetrieben soll VW auch an den Automatikgetrieben von Autos Veränderungen vorgenommen haben. Nun stellt sich die Frage, ob auch diese Manipulationen gegen das Gesetz verstoßen haben. Joachim Cäsar-Preller, Rechtsanwalt aus Wiesbaden, erläutert Ihnen den aktuellen Stand der Dinge.

Automatikgestriebe wohl auch von Manipulationen betroffen

Die Kanzlei aus Wiesbaden bestätigt, dass es Hinweise darauf gibt, dass VW wohl auch an Fahrzeugen mit Automatikgetrieben getrickst hat, um deren Verbrauchs- und Abgaswerte auf dem Teststand möglichst niedrig zu halten. Diese Aussagen sollen im Dieselskandal Beschuldigte gegenüber verschiedenen Staatsanwaltschaften getätigt haben. Auch ein führender Ingenieur des Unternehmens soll sich in dieser Form geäußert haben. Über den Zeitpunkt der neuen Enthüllungen dürfte VW alles andere als begeistert sein. Denn aktuell starten die Verhandlungen der Musterfeststellungsklage, an der mehr als 400.000 Besitzer manipulierter Dieselfahrzeuge beteiligt sind. Vertreten werden die Autobesitzer von der Verbraucherzentrale, sowie dem ADAC.

Anwalt aus Wiesbaden erklärt – Funktion soll Ausstoß von CO2 und Stickoxiden künstlich gesenkt haben

Die betroffenen Benzin- und Dieselfahrzeuge mit Doppelkupplungsgetriebe sollen mit einer Funktion ausgestattet worden sein, durch die auf dem Teststand weniger Stickoxide und CO2 ausgestoßen worden seien. Wie Joachim Cäsar-Preller, Anwalt aus Wiesbaden, außerdem mitteilen kann, soll durch diese Funktionen auch der Spritverbrauch für kurze Zeit gesenkt werden. Derartige Veränderungen sind in den USA bereits seit dem Jahr 2016 bekannt. Die betroffenen Fahrzeugbesitzer wurden durch einen Vergleich bereits durch den VW-Konzern entschädigt. Diese rechtliche Wertung ist aber nicht ohne weiteres auf Deutschland übertragbar. Zudem muss erstmal festgestellt werden, welchen Umfang die Manipulationen an den Automatikfahrzeugen tatsächlich haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.